Ensembles

Fellbacher Kammerorchester

Als semiprofessionelles Streichorchester prägt das Fellbacher Kammerorchester das kulturelle und vor allem musikalische Leben der Stadt Fellbach mit mehreren Konzertprojekten im Jahr entscheidend mit. Neben eigenen Programmen wirkt es als Klangkörper zur festlichen Umrahmung beispielsweise von Vernissagen oder Jubiläen. Daneben fanden auch experimentelle Konzertformate in den letzten Jahren positiven Zuspruch.

Das Fellbacher Kammerorchester legt einen künstlerischen Schwerpunkt auf das Repertoire für Streichorchester aus Barock, Klassik, Romantik und Moderne. Daneben tritt es regelmäßig mit Solisten auf und erarbeitet mit Gastbläsern sinfonische Werke.

In meiner Funktion als Dirigent und künstlerischer Leiter ist es mir stets ein Anliegen, dem Fellbacher Kammerorchester und seinem Publikum Konzeptprogramme zu präsentieren, die abwechslungsreiche Musik unter einem thematischen Bogen zusammen bringen.

Junge Gmünder Symphoniker

Die Jungen Gmünder Symphoniker sind ein großes Projekt der Orchester des Hans-Baldung-Gymnasiums, des Landesgymnasiums, des Parler-Gymnasiums, des Scheffold-Gymnasiums und der Musikschulen Schwäbisch Gmünd und Waldstetten. Von welcher Schule die jungen Musiker aber auch kommen mögen - Eines haben alle gemeinsam: die Freude am Spielen.

Der 2017 gegründete Klangkörper möchte den Mitspielern das ermöglichen, was sie in ihren kleineren Ensembles sonst eher nicht finden: den großen symphonischen Klang. Dabei will das Orchester ausdrücklich kein Auswahlorchester sein. Jede und jeder findet seinen Platz in diesem bunt besetzten Ensemble, dafür werden auch einmal Stimmen an das Können und das Instrument angepasst.

Mit bunten, symphonischen Programm geben die Jungen Gmünder Symphoniker Konzerte und wollen mit großer Spielfreude ihr Publikum im symphonischen Klang baden. In diesem Rahmen freue ich mich, als Mitinitiator und Gründungsmitglied neben meinen Kollegen am Pult dieses Orchesters stehen zu dürfen.

Gesangverein "Liederkranz 1877 e.V." Grafenberg

Männerchor

Der Männerchor des Gesangvereins „Liederkranz 1877 e.V.“ Grafenberg ist ein traditionsreiches Ensemble mit fester Verwurzelung in der Gemeinde am Fuße der Schwäbischen Alb. Das Vereinsleben ist geprägt von zahlreichen Veranstaltungen im Jahresrhythmus – von eigenen Konzertveranstaltungen über die musikalische Umrahmung verschiedener Festlichkeiten der weltlichen Gemeinde und der Kirchengemeinde Grafenberg bis hin zum Ausrichten eigener Feste herrscht rege Aktivität.

Das Repertoire des Männerchores deckt eine große Bandbreite ab, beginnend mit dem traditionellen Reperoire für Männerchöre, das z.B. mit dem Donauwalzer von Johann Strauss oder zahlreichen Volksliedern von Friedrich Silcher und anderen seinen Ursprung im 19. Jahrhundert hat. Große Freude bereitet uns darüber hinaus das Musizieren von Chorbearbeitungen moderner Musik aus den Bereichen Schlager, Hits und Evergreens.

Gemischter Chor

Der gemischte Chor des Gesangvereins „Liederkranz 1877 e.V.“ Grafenberg wurde 2011 neu gegründet und fand sofort guten Zuspruch. Wie der Männerchor auch, gestaltet der gemischte Chor zahlreiche musikalische Ereignisse in und um Grafenberg, auch im Rahmen der Sängervereinigung Hohenneuffen und des Chorverbands Karl Pfaff, in denen der Verein mit beiden Chören aktives Mitglied ist.

Wir pflegen modernes Chorrepertoire in englischer und deutscher Sprache und vergessen auch nicht die traditionellen Wurzeln des vereinlich organisierten Chorgesangs. So finden sich in unseren Programmen beispielsweise „Hits“ von Brahms, Hubert von Goisern oder den Scorpions; auch im Bereich Musical waren wir bereits aktiv.

St. Josef Böbingen

Kirchenchor

Zahlreiche Auftritte im Laufe des Kirchenjahres prägen die musikalische Arbeit des katholischen Kirchenchores St. Josef. Der gemischte Chor gestaltet mit festlicher Musik – und an Hochfesten meist in Begleitung des Kammerorchesters „Sinfonietta St. Josef“ – regelmäßig Gottesdienste an St. Josef. Dabei stehen Messen, Motetten, Kirchenlieder und liturgische Gesänge im Fokus unserer musikalischen Arbeit.

Darüber hinaus geben wir regelmäßig Konzerte, gerne in Kooperation mit befreundeten Chören. Die Bandbreite unseres Repertoires erstreckt sich von der Renaissance bis zur Gegenwart. Viele meiner Chorwerke sind für St. Josef entstanden und wurden vom Böbinger Kirchenchor uraufgeführt.

Choralschola

Die Choralschola St. Josef ist eine besondere „Auskopplung“ aus dem Kirchenchor. Mit Männerstimmen pflegen wir Gregorianik und deutschen Liturgiegesang – unser ältestes Repertoire reicht weit bis ins Mittelalter zurück!

Vor allem an den Weihnachtstagen und in der Heiligen Woche übernehmen wir ehrenvolle liturgische Aufgaben. Daher probt die Männerschola nicht durchs ganze Jahr hindurch sondern vornehmlich in den geprägten Zeiten – in der Fastenzeit und im Advent.